1. JAGEN WELTWEIT-Schießen in Gardelegen

2746


Genau 80 Jägerinnen und Jäger nahmen am 12. Mai beim ersten „JAGEN WELTWEIT Long Range- und Großkaliberschießen“ in Gardelegen, Sachsen-Anhalt, teil.

Hansgeorg Arndt

Dreibein-Schießen
Nicht zu unterschätzen war das Schießen vom Dreibein.
Aus folgenden drei Disziplinen bestand das JWW-Schießen: Long Range auf 200 und 300 Meter Entfernung, Sauer Cup auf 100, 30 und zwölf Meter, sowie ein Großkaliberschießen auf 50 und 30 Meter Distanz.
Die gesamte Veranstaltung hatte zum Ziel, jagdliche Ausnahmesituationen zu simulieren, wie sie dem Jäger weltweit begegnen können. Neben dem sportlichen Wettstreit konnten alle Teilnehmer hierbei ihre persönlichen Grenzen ausloten, Erfahrungen sammeln, mögliche Schwächen erkennen, um letztlich für den „jagdlichen Ernstfall“ gewappnet zu sein.
 
Das Long Range-Schießen war auf 200 Meter (Springbock-Scheibe) von einem Dreibein sitzend, und auf 300 Meter Entfernung (Dallwidder-Scheibe) liegend zu absolvieren.
Hansgeorg Arndt

Hansgeorg Arndt

Büffelscheibe
Gemeinsame Trefferaufnahme: Wo sitzt der Schuss?
 
Den im Wettbewerb integrierten „Sauer Cup“ schossen die Teilnehmer mit einem Sauer Take Down Repetierer S 202 im Kaliber .300 Winchester Magnum auf 100 Meter Distanz und einer Sauer Take Down Hatari im Kaliber .375 Holland & Holland auf 30 und zwölf Meter Distanz (Büffelscheibe).
 
Das Großkaliberschießen wurde mit Mindestkaliber 9,5 Millimeter auf unterschiedliche Distanzen, teilweise unter Zeitvorgabe, geschossen (Büffelscheibe spitz von vorn).
 
Hansgeorg Arndt

Hansgeorg Arndt

Die Gewinner
Die Gewinner und Sponsoren (v. l. n. r.): Jens Vocke (Adler Tours), Gesamtdritter Hermann Valtl, Beste Jägerin Cornelia Baltzer, Andreas Rockstroh (JAGEN WELTWEIT), Gesamtzweiter Niko Hecker, Matthias Klotz (Sauer & Sohn), bester Senior Herbert Schürmann, Volker Claudi (Zeiss), Gesamtsieger Markus Täger und bester Jungjäger Maximilian Rösch.

Die Gewinner

Den Gesamtsieg in der Klasse „Jäger“ errang Markus Täger, er konnte sich über einen Sauer Take Down Repetierer S 202 Hatari im Kaliber .300 Winchester Magnum mit einem Zielfernrohr aus dem Hause Zeiss und einem Wechsellauf Kaliber .375 Holland & Holland freuen. Zweiter der Gesamtwertung wurde Niko Hecker, er entschied sich für eine Namibia-Jagdreise gesponsert von Adler Tours. Dritter wurde Herman Valtl, beste Jägerin Cornelia Baltzer, bester Senior (65 Jahre und älter) Herbert Schürmann und bester Jungjäger (bis drei Jahresjagdscheine) Maximilian Rösch.
Darüber hinaus fand als Rahmenprogramm ein Entfernungsschätzen statt. Bester „Distanzschätzer“ wurde Wolfgang Euler, er erhielt einen Entfernungsmesser von Nikon.
 
Weitere Schießtermine finden Sie auf der Homepage unserer Schwesterzeitung.

Foto: JWW (3)

Hansgeorg Arndt

ANZEIGEAboangebot