Armband mit Elefantenhaar sichergestellt

160

Am Düsseldorfer Flughafen wurde ein 32-Jähriger von den Zöllnern zur Kontrolle seines Reisegepäcks gebeten. Dabei fiel den Zöllnern am Handgelenk des Mannes ein Armband mit Elefantenhaar auf.

(Fotos: Hauptzollamt Düsseldorf)

Der Reisende war von Spanien nach Deutschland geflogen. Zunächst sah die Einarbeitung im Armband wie Leder aus. Da den Zöllnern die Struktur von Elefantenhaar bekannt war, schauten sie genauer hin und fragten nach. Der Reisende bestätigte ihnen, dass es sich um Elefantenhaar handele und dass er das Armband bereits vor einigen Jahren im Senegal erworben habe.

„Sobald ein Tier oder eine Pflanze geschützt sind, umschließt das immer auch alle Teile der entsprechenden Tiere bzw. Pflanzen. Daher ist in diesem Fall auch die Einfuhr von Haaren eines Elefanten verboten“, so Michael Walk, Pressesprecher des Hauptzollamts Düsseldorf.

Wie das Zollamt am Montag mitteilte, wird gegen den 32-Jährigen ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Bundesnaturschutzgesetz eingeleitet. Das Armband wurde sichergestellt.

sl

JWW