Bärenhunger

1074


Der Jungbär M25 hat in der Nacht auf Donnerstag bei Vinadi (Schweiz) gewütet. Mindestens 9 Schafe wurden gerissen.

 

In der Region bei Vinadi befinden sich rund 300 Schafe. Da die Weide sehr weitläufig ist, können die Schafe nicht ständig überwacht werden. Als Notmaßnahme wurden die überigen Schafe nun in kleinere Gehege gesperrt, und ein Hirte wird bei den Schafen Nachtwache halten. Eine langfristige Lösung ist das aber nicht. „Wenn der Bär nicht verschwindet, müssen wir die Schafe von Vinadi wieder abziehen“, sagt Georg Janett, Präsident der Schafzuchtgenossenschaft Tschlin.
 
as
 


ANZEIGEAboangebot