Frankreich: Regierung erteilt Sonntagsjagdverbot Absage

1984

Frankreich zählt zu den europäischen Ländern mit der größten Jägerdichte. Mehr als 1,3 Millionen Grünröcke sollen hier regelmäßig auf Jagd gehen. Auch sonntags, was aktuell aus Gründen der Sicherheit zur Debatte stand.

Ein gefordertes Sonntagsjagdverbot scheint vom Tisch (Foto: Chopard Photography /AdobeStock)

Einem von Anti-Jagd-Aktivisten geforderten Sonntags-Jagd-Verbot wurde nun aber von der französischen Regierung eine Absage erteilt. Wie das Mediennetzwerk EURACTIV berichtet, hat die zuständige Staatssekretärin für Ökologie, Bérangère Couillard, gestern einen 14-Punkte-Plan vorgestellt, der die Sicherheit von Jägern und Anwohnern erhöhen soll. Darin enthalten sind Vorschläge, „den Alkoholkonsum während der Jagd härter zu bestrafen, Jäger besser auszubilden und eine digitale Plattform zur Identifizierung organisierter Jagden im Land zu schaffen“, heißt es.

fh

ANZEIGEAboangebot