Kein Sonntagsjagdverbot in Frankreich

3531

Das französische Weidwerk steht seit längerem in der Kritik. Dies insbesondere wegen der hohen Zahl an Jagdunfällen: 2021 waren es beispielsweise 90, davon acht mit tödlichem Ausgang.

Gesellschaftsjagden am Sonntag bleiben in Frankreich weiterhin gestattet (Foto: Dr. Rolf Roosen)

Zu berücksichtigen ist allerdings, dass in Frankreich rund vier Millionen Bürger den Jagdschein besitzen, von denen etwa ein gutes Viertel aktive Weidleute sind.

Weil sich die meisten Unfälle an Sonntagen ereignen, sind unter anderem die Grünen für ein Sonntags-Jagdverbot. Dem schließt sich die Staatssekretärin für Ökologie, Bérangère Couillard, allerdings nicht an. Sie setzt auf 14 verschiedenen Maßnahmen, um Jagdunfälle zu minimieren. Dazu zählen unter anderem: eine obligatorische Schulung für alle Jagdleiter von Gesellschaftsjagden, Verbot von Alkohol während des Jagens, verstärkte Aufklärung nichtjagender Naturnutzer oder verschärfte Sicherheitsbestimmungen für Gesellschaftsjagden.

rr

ANZEIGEAboangebot