Morddrohungen für Spitzmaulnashorn-Auktion

1344


Spitzmaulnashorn
 

13.01.2014

350.000 US Dollar, umgerechnet knapp 260.000 Euro, hat sich ein anonymer Bieter den Abschuss eines Spitzmaulnashorns in Namibia kosten lassen. Am Wochenende fand die Versteigerung des Dallas Safari Clubs unter strengen Sicherheitsvorkehrungen statt. Nach Bekanntwerden der Auktion hatte es Morddrohungen gegen den Club gegeben.

 

Die gesamten Einnahmen sollen in namibische Artenschutzmaßnahmen zugunsten der stark gefährdeten Spezies fließen. Während die Auktion weltweit hinsichtlich des Artenschutzgedanken befürwortet wird (JAGEN WELTWEIT berichtete) und auch eine Trophäeneinfuhrerlaubnis für die USA erstellt wurde, stößt die Auktion andererseits auf massive Kritik.
dmk
 
 

ANZEIGEAboangebot