Prinz gegen Wilderei

1037


Der britische Prinz William macht mit Hilfe einer neuen Version des Online-Spiels „Angry Birds“ auf das Problem der Wilderei aufmerksam.

 

25758113dpa.jpg
Prinz William forciert seinen Kampf gegen den Elfenbeinhandel (Foto: DPA)
Mit einer Videobotschaft machte der Prinz den Auftakt zu einem Online-Turnier: „Dieser kriminelle Handel ist verantwortlich für das illegale Abschlachten von Zehntausenden Tieren pro Jahr, bekannt sind vor allem Elefanten und Nashörner.“ Prinz William forciert – wie sein Vater Prinz Charles – seinen Kampf gegen den Handel mit Elfenbein und anderen Teilen von illegal erlegtem Wild. Anfang Dezember wird William daher auch in Washington an einem Forum der Weltbank zum Thema Wilderei von Großwild in Afrika und Asien teilnehmen, um über Gegenmaßnahmen zu sprechen.
 
as
 


ANZEIGEAboangebot