Schweiz: 2 vermisste Jäger tot aufgefunden

4086

Im Kanton Graubünden sind am vergangenen Donnerstagabend gleich zwei Jäger als vermisst gemeldet worden. In beiden Fällen kam jede Hilfe zu spät.

Gebiet La Stüra (Quelle: Kantonspolizei Graubünden)

Wie die Kantonspolizei bekannt gab, wurde ein 74-jähriger Jäger gegen 22 Uhr in der Val Sampuoir in Ardez tot aufgefunden. Der Sohn begab sich auf die Suche, nachdem der Vater nicht von der Jagd zurückkehrte.

Zudem gab es einen weiteren Todesfall im Gebiet La Stüra. Hier ist zuvor eine großangelegte Suchaktion eingeleitet worden, als in Sent ein Jäger von seinen Jagdkameraden als vermisst gemeldet wurde. Drei Bergretter-Teams des Schweizer Alpen-Club SAC mit zwei Flächensuchhunden suchten in der Val d‘ Uina und über das Rojental von Italien aus nach dem vermissten 58-Jährigen. Der Jäger wurde erst am nächsten Morgen im Gebiet La Stüra auf einer Höhe von rund 2’600 m ü. M. entdeckt.

Staatsanwaltschaft und Kantonspolizei Graubünden haben Ermittlungen zur Todesursache eingeleitet.

fh

ANZEIGEAboangebot