Simbabwe: Ranger erschießt zwei freiwillige Helfer

1234


Zwei in Simbabwe lebende Italiener, Vater und Sohn, wurden von einem Ranger der Nationalparkbehörde für Wilddiebe gehalten und erschossen.

 

Claudio Chiarelli (65), ein Berufsjäger, und sein Sohn Max (28) unterstützten als Freiwillige des Naturschutzvereins „Zambesi Society“ die Wildhüter logistisch bei der Wildereibekämpfung. Der tragische Vorfall ereignete sich im Mana Pools Nationalpark am Sambesi Fluss.
 
rdb
 


ANZEIGEAboangebot