Tansania: 26 Jagdblocks versteigert

255

Die tansanische Wildschutzbehörde TAWA (Tanzania Wildlife Authority) mit Sitz in Morogoro hat 26 Jagdblocks versteigert. Ergebnisse liegen noch nicht vor.

Die meisten Blocks liegen im Selous Wildreservat. Andere sind über das ganze Land verstreut. Die Jagdgebiete waren alle vakant. Überwiegend waren sie von Pächtern zurück gegeben worden. Die Trophäengebühren sind abhängig von der Qualität der Blocks (I bis III) und können bis zu 60.000 US$ im Jahr betragen. Hinzu kommen die Abschussgebühren.

TAWA ist für die Wildereibekämpfung und das Management aller Wildschutzgebiete mit Ausnahme der Nationalparks zuständig. Die Einnahmen aus der Jagd sind dabei die wichtigste Finanzierungsquelle.

Die Gebote wurden erstmals elektronisch abgegeben. Dadurch sollte die Transparenz erhöht und Korruption verhindert werden.

rdb

Die TAWA ist für das Management der Wildschutzgebiete zuständig