Tansania: Kein Highway durch die Serengeti!

1206


Tansania wollte eine geteerte Fernstraße durch den Serengeti Nationalpark bauen.

 

karte_korrektur.JPG
Karte: Zoologische Gesellschaft Frankfurt
Naturschutzfachleute, zum Beispiel der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt, sahen große Gefahren für die alljährliche Migration von Millionen Gnus und Antilopen. Die tansanische Regierung gab nach: Der Serengeti-Highway soll nicht gebaut werden.
 
Im Gegenzug plant die Bundesrepublik Deutschland mit einigen Millionen Entwicklungshilfe den Bau einer südlichen Umgehungsstraße. Stichstraßen, die an den Nationalpark herangeführt werden, sollen in ihrem letzten Teil nicht geteert werden, sieht eine Vereinbarung mit der UNESCO vor. Die tansanische Regierung hat jetzt noch einmal bestätigt, dass diese Vereinbarungen eingehalten werden und dass man auf die von Deutschland derzeit technisch vorbereitete Umgehungsstraße setzt.
 
rdb
 


ANZEIGEAboangebot