Thailand – Schwarzbär stürzt aus Hubschrauber

354

Ein asiatischer Schwarzbär ist auf dem Rücktransport in die Wildnis getötet worden. Aus großer Höhe stürzte das mehr als 80 Kilogramm schwere Tier auf den Boden, als der Transporthubschrauber in Turbulenzen geriet.

Die Naturschutzbehörde teilte mit, dass das Transportnetz, in dem der Bär unterhalb des Hubschraubers hing, nicht ordentlich befestigt oder der Bär nicht ausreichend betäubt worden war. Der Bär war eigentlich im Nationalpark Khao Yai rund 200 Kilometer östlich von Bangkok zu Hause.

Seit einigen Monaten tauchte er aber immer wieder außerhalb des Schutzgebietes in der Nähe von Dörfern auf. Die Behörde beschloss daraufhin, Petz einzufangen, zu betäuben und mit dem Hubschrauber wieder in seine alte Heimat zurück zu bringen.

Bär
Asiatische Schwarzbären erreichen ein Gewicht von bis zu 150 Kilogramm.

Wie die Lokalpresse berichtet, wachte der Bär aber während des Fluges auf und wehrte sich gegen das Netz, das sich dabei möglicherweise löste. Die Naturschutzbehörde widersprach dem. Die Betäubung sei stark genug gewesen. Eine Untersuchung soll den genauen Hergang klären.

dk

JWW