VBJ – Verein brauchbarer Jagdhund

215

Der Leistungsgedanke zählt

Prüfung der jagdlichen Brauchbarkeit für alle Hunde mit oder ohne Papiere

Der VBJ ist ein Prüfungsverein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, deutschlandweit jeden Hund unabhängig seiner Rassezugehörigkeit, also auch Mischlingshunde, auf deren jagdliche Brauchbarkeit zu prüfen. Dabei zählt ausschließlich der Leistungsgedanke. Es prüfen von der Vorstandschaft anerkannte Richter des VBJ.

Die Prüfungsordnung des VBJ orientiert sich in den Kernpunkten an den gesetzlichen Anforderungen der jagdlichen Brauchbarkeit der einzelnen Bundesländer.

Der VBJ geht jedoch im Bereich der Prüfung der Hunde bei der Wasserarbeit einen zeitgemäßeren Weg und schließt sich den Prüfungsordnungen einiger Bundesländer an, die dem Tierschutzgedanken Rechnung tragend auf den Einsatz von flugunfähig gemachten Enten bei der Prüfung am Wasser verzichten.

VBJ versteht sich nicht als Konkurrenz zum Jagdgebrauchshundeverband (JGHV) oder den Landesjagdverbänden, die ebenfalls Brauchbarkeitsprüfungen anbieten – sondern als Ergänzung für diejenigen Bundesländer, in denen der JGHV und die Jagdverbände die Prüfung von Hunden ohne Papiere noch nicht zulassen.

Infos über Arbeit und Angebote des VBJ finden Sie auf der Internetseite www.brauchbarer-jagdhund.de, Fragen werden beantwortet unter FAQs, weitere interessante Beiträge zum Thema Hunde finden Sie auf Youtube und in Blogbeiträgen.

VBJ – Verein brauchbarer Jagdhund e.V.
1. Vorstand Anton Fichtlmeier
Büro: Bachhauserwies 30
82335 Berg

Tel. 0177 515 26 32
E-Mail: info@brauchbarer-jagdhund.de
Website: www.brauchbarer-jagdhund.de

ANZEIGEAboangebot