Australien – Dingos vs. Ziegen

1458


Auf der Insel Pelorus im Great Barrier Reef in Queensland setzt Australien Dingos zur Ausrottung von rund 300 Ziegen ein.

 

dingo-649086.jpg
Nach getaner Arbeit sollen die Dingos durch implantierte Giftkapseln sterben
Ursprünglich waren Ziegen zur Ernährung der Leuchtturmwärter angesiedelt worden. Nach getaner Arbeit sollen die Wildhunde durch implantierte Giftkapseln sterben. Das Ökosystem der vier Quadratkilometer großen Insel ist durch die Ziegen bedroht, die dort seltene Regenwaldpflanzen fressen. Ohne wirksame Maßnahmen dagegen würde die Insel zerstört, sagte der Bürgermeister des Hinchinbrook Shire Ramon Jayo dem Sender ABC.
Dingos sollen das Problem jetzt lösen, das Ranger wegen des unwegsamen Geländes nicht in den Griff bekamen. Zwei Dingos wurden bereits auf dem Festland gefangen und ausgesetzt, zwei weitere sollen folgen. Die Rüden werden nach ABC mit Ortungshalsbändern ausgestattet und kastriert. Zusätzlich werden ihnen Giftkapseln implantiert, die die Dingos innerhalb von zwei Jahren töten sollen, damit sie nicht selbst zur Bedrohung für die Insel werden, wenn der Plan sie durch Ranger erschießen zu lassen nicht gelingt.
 
dk
 


ANZEIGEAboangebot