Tödlicher Jagdunfall in der Slowakei

1280


Tragischer Jagdunfall in der Slowakei: Wie die Regionalpolizei Presov am 25. Juli mitteilte, ereignete sich das Unglück bereits am 9. Juli.

 

Die Leiche wurde aber erst während der Fahndung nach dem als vermisst gemeldeten 37-jährigen in einem Waldgebiet der ostslowakischen Gemeinde Lukavica gefunden. Bei dem Toten lag sein Jagdgewehr. Wie die Obduktion und ballistische Untersuchungen zeigten, stammte die tödliche Verletzung aber nicht aus dieser Waffe, sondern aus dem Gewehr eines anderen Jägers. Der hatte auf der Pirsch geschossen und den anderen Jäger getroffen, dies aber nicht bemerkt. Gegen den Schützen wird jetzt ermittelt. Ihm droht eine Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren.
In den vergangenen Jahren war es in der Slowakei mehrmals zu ähnlichen Jagdunfällen gekommen.
 
dk
 


ANZEIGEAboangebot