Botswana: Büffel randaliert im Stadtzentrum von Maun

1568

Ein Büffel legte am 25. Januar das Zentrum der Kleinstadt Maun lahm und richtete Verwüstungen an.

Maun ist eine Stadt von 60.000 Einwohnern im Norden von Botswana. Sie ist der wichtigste Ausgangspunkt für Safaris in das Okavango-Delta. (Foto: Freek Van Ootegem auf Pixabay)

Berichte in Informationsdiensten und auf Facebook sprechen davon, dass der Büffel ein Auto rammte und Fußgänger in die Flucht schlug. Schließlich landete er in einem kirchlichen Zentrum für Menschen mit Behinderung. Zwischenzeitlich waren die Wildhüter einer Einheit eingetroffen, die speziell für solche Fälle von Problemtieren zur Verfügung steht. Das Wildrind griff erneut an und tötete dabei den Leiter der Einheit. Einzelheiten wurden bisher nicht bekannt gegeben. Der Büffel wurde später geschossen.

rdb

ANZEIGEAboangebot