Braunbär M 13 erlegt

1140


Am Morgen des 19. Februar 2013 wurde im schweizerischen Kanton Graubünden der Braunbär M13 erlegt.

 

Da Vergrämungsmaßnahmen nicht geholfen hatten und Meister Petz – kaum aus dem Winterschlaf erwacht – keine Menschenscheu zeigte und in Siedlungsnähe auf Nahrungssuche war, wurde er als Risikobär eingestuft und schließlich durch das Bundesamt für Umwelt zum Abschuss freigegeben.
Wie der Braunbär „Bruno“, der 2006 in Bayern zum Problembär und dann ebenfalls erlegt wurde, kam M 13 ursprünglich aus Italien.
 
as
 


ANZEIGEAboangebot