„Die Eisbären sterben nicht aus“

570
ANZEIGE


… lautet die Einschätzung von Joan Aars, der dem internationalen Expertengremium „Polar Bear Spezialist Group“ angehört, in einem Spiegel-Interview.

 

Nachdem auf der Artenschutz-Konferenz in Doha (Katar) die EU-Delegierten gegen das generelle Handelsverbot mit Eisbärprodukten gestimmt haben, ist eine neue Diskussion um den Eisbären entbrannt.
 
In einem Interview trat Jon Aars sogar für eine Bejagung des Eisbären ein. Derzeit würde es zwischen 20.000 und 25.000 Exemplare geben. Rund 700 werden davon jährlich legal erlegt. Viel schlimmer seien nach Ansicht des Experten, die illegalen Abschüsse in Russland, sagte er weiter in dem Interview. Außerdem mache dem Eisbären der Klimawandel zu schaffen. Dies könnte seine Zahl in einigen Regionen stark senken.
 
-hei-
 

ANZEIGEAboangebot