Elch im Fußraum

1110


Der schwedische Skilangläufer Jesper Modin überlebte einen Zusammenstoß mit einem Elch. Er hatte viel Glück und erlebte eine unglaubliche Überraschung.

 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Der Profisportler war gerade mit dem Auto auf dem Rückweg aus dem Urlaub in Marokko, als er mit einem Elch zusammenstieß. Das Alttier wurde über sein Auto in den Graben geschleudert, der Waagen total zerstört, das Gescheide durch die zerbrochene Frontscheibe gedrückt. Doch der 25-Jährige kam unglaublicherweise ohne einen Kratzer davon, er war lediglich mit Panseninhalt und Glassplittern übersät.
 
Doch unter Schock stand er wohl. Denn erst später, als er in der Werkstatt in Östersund seine Papiere aus dem Handschuhfach holen wollte, entdeckte er im Fußraum ein lebendiges Elchkalb. „Man bekam so einen Schreck, dass man nicht begreift will, dass das alles wahr ist“, beschriebt Modin die Situation. Sicherheitshalber filmte er diese Szene, die sich ihm bot.
 
Das Elchkalb wurde später von einem Jäger abgefangen. Es wäre ohne das Alttier nicht überlebensfähig gewesen.
 
as
 


ANZEIGEAboangebot