Elchjagd ade

2198


Für manchen Jäger in Schweden wird dieses Jahr die Elchjagd ausfallen. Beispielsweise haben die 41 Jagdlager der Elch-Hegegemeinschaft Stadra-Nora bei Örebro aufgrund des niedrigen Elchbestands die diesjährige Elchjagd im Herbst abgesagt.

 

Elchjagd Angela Stutz
Für 300 Jäger wird die Elchjagd im Herbst ausfallen. (Foto: Angela Stutz)
Die Jäger sind der Meinung, dass ein nachhaltiges Weidwerken bei dem aktuellen Prädatorendruck auf das Elchwild unmöglich sei. 8 Elche (und 3 Rehe) auf 1.000 Hektar seien nicht genug. Somit werden auf den 34.000 Hektar Jagdgebiet dieses Jahr nur Wölfe jagen. Das gesamte Wolfsrevier „Nora“ ist 40.000 Hektar groß. Forscher rechnen mit 120-140 Elchrissen im Jahr pro Wolfsrevier.
 
Eine Senkung des Elchabschusses im vergangenen Jahr konnte dem Bestandsrückgang nicht entgegenwirken. Durch das Aussetzen der Jagd will die Jägerschaft den Elchbestand nun wieder auf 12 Elche pro 1.000 Hektar erhöhen. Auch die großen Waldbesitzer, wie Sveaskog, gehen hier konform mit den Jägern. Sie geben für die Jagd im Herbst weniger Jagdrechte aus.
 
as
 


ANZEIGEAboangebot