Großbritannien: Parlament stimmt für Trophäenimportverbote

1521

Das britische Unterhaus hat heute ein kontroverses Gesetz gebilligt, nach dem in Zukunft die Einfuhren von legalen Jagdtrophäen verboten werden können.

Ein zentralasiatisches Wildschaf wurde erlegt. Das britische Verbot wird Wildtiere auf allen Erdteilen betreffen. (Quelle: Rolf D. Baldus)

Betroffen sind Tiere aus allen Erdteilen, die nach irgendeinem Kriterium als gefährdet gelten oder als solche von der britischen Regierung definiert werden. Das Verbot wird insgesamt 6.000 Arten umfassen. Durch das Gesetz würde ein Versprechen des damaligen Premierministers Boris Johnson aus dem Jahr 2019 nach jahrelangen Debatten eingelöst.

Der Text muss jetzt durch das Oberhaus. Dort wird Opposition erwartet. Während die Jagdgegner und ihre Organisationen nach dem Parlamentsbeschluss jubelten, wiesen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Betroffene darauf hin, dass solche Verbote für hunderttausende Wildtiere das Aus bedeuten können.

rdb

ANZEIGEAboangebot