Indien: 106 tote Leoparden in 2 Monaten

1485

Legale Jagd gibt es in Indien nicht, aber 106 tote Leoparden in den ersten beiden Monaten des Jahres.

Alarmierend hoch sei diese Zahl, stellte die indische „Wildlife Protection Society“ angesichts des gefährdeten Status des Leoparden fest. Nur 12 der Raubkatzen starben an natürlichen Ursachen. Die meisten wurden gewildert. 431 bzw. 450 tote Leoparden wurden in den beiden vergangenen Jahren gefunden, so die offizielle Statistik. Jeweils ein Drittel davon war gewildert. Die Dunkelziffer dürfte allerdings hoch sein. Die Körperteile der gewilderten Leoparden gehen überwiegend nach China.

Leopard
Leoparden zählen zu den gefährdeten Arten. Umso schlimmer ist die hohe Zahl der um Leben gekommenen Tiere

Der Verlust an Lebensraum durch das Vordringen von Kleinbauern in die Wälder gefährdet zunehmend die Bestände dieser Großkatzen. Auch die Konflikte mit der Bevölkerung nehmen zu.

rdb

ANZEIGEAboangebot