Indien: Elefant tötet 16 Personen

1244

Seit zwei Monaten irrt ein einzelner Elefant durch den indischen Bundesstaat Jharkand im Osten des Landes nahe Bangladesh.

Wildhüter vermuten, dass der etwa 16 Jahre alte Bulle seine Herde verlassen musste. Auf seinem Weg hat er nach Medienberichten bereits 16 Personen getötet. Er gilt nicht als aggressiv, tötet aber Menschen, die zufällig seinen Weg kreuzen oder ihm zu nahe kommen.

Wildhüter waren bisher nicht in der Lage, ihn zu orten. Er soll nach Möglichkeit ihn sein ursprüngliches Gebiet zurück getrieben werden. In Indien leben 30.000 asiatische Elefanten, etwa 60 % des gesamten Bestandes in Asien.

rdb

(Symbolbild: Bishnu Sarangi / Pixabay)
ANZEIGEAboangebot