Indien: Mit Glöckchen und Chilli gegen Dickhäuter

967

Mit diesen ungewöhnlichen Mitteln wollen laut BBC Wildtier-Experten in Assam Elefanten von Dörfern fernhalten.

Indien Flagge
Grund für die Maßnahmen: in der nordöstlichen Provinz töteten Elefanten in den letzten 15 Jahren 600 Menschen. Allein im Jahr 1992 tötete ein Elefant 42 Dorfbewohner. Zu den tödlichen Unfällen kommt es laut Experten, weil der Lebensraum der Dickhäuter immer kleiner wird.
Das Schutz-Projekt soll zunächst in den fünf Dörfern starten, die besonders unter den unliebsamen Besuchern zu leiden haben. Und so funktioniert die Elefanten-Abwehr: Mehrere 100 Meter von den Dörfern entfernt werden Stolperdrähte installiert, die mit Glöckchen ausgestattet sind. Auf diese Weise sollen die Bewohner frühzeitig gewarnt werden. Kommen die Elefanten den Menschen dennoch zu nahe, soll Chilli die Ankömmlinge wieder vertreiben – als Rauchbomben oder auf Drähte geschmiert.
Die Projekt-Koordinatorin hofft damit, beide Seiten zu schützen: „Auf diese Weise werden auch die Tiere vor dem Zorn der Menschen bewahrt.“
-hl-

Link zur Original-Meldung auf der Webseite der BBC:
news.bbc.co.uk/1/hi/world/south_asia/4070294.stm

 

ANZEIGEAboangebot