Indonesien – Komodo-Waran verletzt Touristen schwer

242

Ein Waran hat auf der indonesischen Insel Komodo einen 50-jährigen Touristen aus Singapur attackiert und so schwer verletzt, dass er mit dem Hubschrauber in eine Klinik geflogen werden musste.

Komodowaran hat in Indonesien einen Toristen getötet
Der Komodowaran oder auch Komododrache steht auf der Roten Liste gefährdeter Arten (Foto: Pixabay)

Rund 5.000 der gefährlichen Echsen leben auf der 1.600 Kilometer östlich der Hauptstadt Jakarta gelegenen Insel in einem Nationalpark. Sie können bis zu drei Meter lang und mehr als 70 Kilo schwer werden. Wie das Online-Nachrichtenportal Viva berichtet, hatte der Urlauber eine Gruppe Warane beim Fressen gefilmt. Trotz der Warnung von Einheimischen ging der Mann zu nahe an die Gruppe heran.

dk

JWW