Jagd auf Luchs-Mörder

1118


Insgesamt 3.000 Euro stehen für sachdienliche Hinweise zur Ergreifung der Täter aus, die eine Luchsin mit ihrem Jungen in einem Plastiksack in die niederösterreichische Ysper warfen.

 

Behörden fanden die beiden Katzen in einem mit Steinen beschwerten Plastiksack (JWW berichtete) an der Mündung des Flusses in die Donau. Durch eine vorschnelle Entsorgung der Kadaver fehlen wichtige Beweismittel.
 
 
dmk
 
Weitere Meldungen zum Luchs-Mord in Niederösterreich:  
 

ANZEIGEAboangebot