Japan – Karate gegen Schwarzbär

1279


In der japanischen Präfektur Gunma ist ein 63-jähriger Angler am Jizo-Fluss von einem Schwarzbären angegriffen worden. Dabei geriet Meister Petz aber an den Falschen.

 

baer.jpg
(Bild: Shutterstock)
Der Mann ist nämlich Karate-Kämpfer. Nachdem der fast zwei Meter große Asiatische Bär sich drohend vor ihm aufgebaut hatte, schlug der nur 1,70 große Angler ihn mehrmals gezielt auf beide Augen. Das war nach dem Bericht der „Japan Times“ zuviel für den Angreifer und er suchte das Weite.
Der Mann trug Kratz- und Bisswunden an Armen, Beinen und Kopf davon. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.
In Japan kommt es häufig zu Bärenattacken auf Menschen. Erst kurz zuvor waren zwei Männer im Bezirk Fukushima von einem Bären angegriffen und schwer verletzt worden. Im Juni wurden vier Menschen in den Bergen der Präfektur Akita von Bären getötet.
 
dk
 


ANZEIGEAboangebot