Kasachstan gibt 80.000 Saiga-Antilopen frei

1539

Die Zahl der gefährdeten Saiga-Antilopen ist in den letzten Jahren stark angestiegen. Aktuellen Zählungen zufolge dürften inzwischen wieder mehr als 1.300.000 Saigas in dem zentralasiatischen Flächenstaat leben (s. hierzu auch „Saiga Boom).

Nach erfolgreichen Artenschutzbemühungen soll die Jagd auf Saiga in Zukunft wieder möglich sein. (Foto: Антон Земских / AdobeStock)

Wie novastan.org berichtet und dabei das kasachstanische Nachrichtenportal Vlast zitiert, hat das Umweltministerium entschieden, 10 Prozent der Saiga-Population am Ural zur Entnahme freizugeben. Dies entspräche 80.000 Exemplaren. Die Regulierung soll zum einen dem Arterhalt selbst dienen, zum anderen helfen, bestehende Konflikte mit der Landwirtschaft zu verringern.

fh

ANZEIGEAboangebot