Marderjagd in der Thun Arena

1093


Das Spiel zwischen den Mannschaften FC Thun und dem FC Zürich am letzten Sonntag hatte kaum angefangen, da rannte schon der erste Flitzer über das Fußballfeld: ein Steinmarder.

 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Es begann eine Verfolgungsjagd. Doch der Spielstörer war nicht leicht fangen. Als der FCZ-Spieler Loris Benito den Marder zu fassen bekam, wurde er ordentlich in die Hand gebissen. Erst der FCZ-Torwart David Da konnte das kleine Raubtier dank seiner dicken Handschuhe einfangen.
as
 
 
Video mit freundlicher Genehmigung von: Teleclub Sport/keystone
 


ANZEIGEAboangebot