Messerset für die Safari

590


Man vermisst oft ein kleines, handliches Messer, wenn man gerade sein großes Jagdmesser zur Hand hat – oder umgekehrt. Bei der Jagdreise benötigt man ein kleines Messer nicht nur im Camp, sondern auch für Feinarbeiten am Cape.

Das Messer-Set von Buck in einer Scheide aus Cordura.
Das Messer-Set von Buck in einer Scheide aus Cordura.
Von Roland Zeitler
Erfahrungsgemäß bleiben schwere Messersets zu Hause. Die Größe spielt weniger eine Rolle.
 
Das Messer-Set von Buck kann bequem am Gürtel getragen werden, oder man verstaut es im Rucksack. Die zwei Messer stecken in einer Scheide aus Cordura.
 
Kunststoffeinsätze sorgen dafür, dass die Messer gut sitzen und die scharfe Schneide nichts beschädigt. Durch Laschen mit kräftigen Druckknöpfen werden die Messer zuverlässig gesichert.
 
Das große Mentor-Knive ist 25,4 Zentimeter lang, wobei die Klingenlänge 13,34 Zentimeter beträgt. Die Klingen sind aus dem rostträgen Stainless-Stahl 420 HC gefertigt und ganz fein samtmatt sandgestrahlt.
 
Die bekannte Buck-Klingenqualität wird durch sehr gute Stahlqualität, der Gefrier- und Wärmebehandlung, idealer Härtung sowie perfekter Schneide erreicht. Die Klingen wurden auf 58 Rockwell gehärtet.
 
Der verwendete Stainless-Stahl 420 HC (0,45 Prozent Carbon, 13,2 Prozent Chrom, 0,02 Prozent Molybdän) verhindert Korrosion sehr gut und ermöglicht eine sehr hohe Schnitthaltigkeit.
 
Die Klinge verjüngt sich von drei Millimeter Stärke zu Spitze, Anschliff und Schneide hin. Eine Mulde mit Querrillen am Beginn des Rückens ermöglicht eine rutschsichere Daumenauflage.
 
Der „Gummigriff“ in leichter Bananenform besteht aus einem thermoplastischen Kunststoff. Neben hoher Robustheit und Klimaunempfindlichkeit ist vor allem das geringe Gewicht dieser Materialien erstaunlich.
 
Der sich nach vorne leicht verjüngende Griff mit Fingermulde liegt satt in der Hand. Material und „Aufrauhung“ mittels vieler kleiner „Punkte“ macht ihn extrem rutschsicher, egal, ob die Hände verschwitzt oder von Wasser oder Schweiß naß sind.
 
Das Mini-Mentor ist eine verkleinerte Kopie des goßen Messers. Es mißt ganze 18,1 Zentimeter. Wenn das Mentor-Messer 170 Gramm auf die Waage bringt, sind es beim Mini-Mentor nur 70 Gramm.
 
Das kleine Messer liegt ebenfalls gut in der Hand, wenngleich der Griff natürlich nicht so satt sitzt. Trotzdem lässt sich das Mini-Mentor gut halten. Man kann mit dem leichten Messer sehr gefühlvoll arbeiten.
 
Dadurch eignet es sich für sehr feine Arbeiten, wie man sie beispielsweise am Cape vornehmen muss.
 
Mit dem Mentor Combo-Set ist man nicht nur auf einer Jagdreise gut gerüstet. Bei dem geringen Gewicht von 320 Gramm und für nur knapp 180 Mark nimmt man es gerne überall mit.
Fotos: Roland Zeitler
Hansgeorg Arndt