NAPHA sagt Wilderei den Kampf an

1049


06.08.2015

Am 3. September 2015 findet in Windhoek (Namibia) eine Jagdauktion des NAPHA Big Game Committees statt. Mit dem Erlös möchte der namibische Berufsjagdverband der ausufernden Wilderei den Kampf ansagen.

 

Ersteigert werden können 5 Großwildjagden auf Büffel, 1 Flusspferd, 1 Elefant, 13 Trophäenjagden auf anderes jagdbares Wild, 11 Fleischjagden sowie 1 Büffeljagd in Tansania.
Der Verband erhofft sich Erlöse in Höhe von 2 Millionen Namibia Dollar (ca. 144.000 Euro), die komplett auf ein Teuhandkonto fließen und dem Wildtierschutz zugutekommen sollen. So soll unter anderem in die Ausbildung sowie Ausrüstung von Anti-Wilderer-Einheiten investiert werden, die zukünftig vornehmlich in Konzessionsgebieten von NAPHA-Mitgliedern, aber auch auf Jagdfarmen von Verbandsmitgliedern, eingesetzt werden. Darüber hinaus sollen Hinweise aus der Bevölkerung, die zur Aufklärung von Wilderei beitragen, finanziell belohnt werden.
 
fh
 


ANZEIGEAboangebot