New York – Aggressives Eichhörnchen attackiert Menschen

236

Im Prospect Park von Brooklyn treibt nach einer Meldung der BBC ein aggressives Eichhörnchen sein Unwesen.

Dem Bericht zufolge hat der Nager in dem Park bereits fünf Menschen angegriffen. Die New Yorker Gesundheitsbehörde vermutet, dass das Hörnchen mit Tollwut infiziert ist. Die Behörde bescheinigt dem Eichhörnchen ein ungewöhnlich aggressives Verhalten und empfiehlt allen, die glauben, von einem Eichhörnchen gebissen worden zu sein, sofort einen Arzt aufzusuchen.

Prospect-Park-Besucher lassen sich dennoch nicht von dem Eichhörnchen einschüchtern. „Ich werde hier nicht als Opfer eines Eichhörnchens sitzen“, sagte Tookes, ein Publizist aus Crown Heights, der New York Post. Auch die 36-jährige Sara Haynes, eine weitere Einheimische, zweifelt an der Tollwut-Theorie. Eichhörnchen in Brooklyn würden von Natur aus aggressiv sein. „Die sind nur frech“, so Haynes und fügte hinzu: „Es wird uns nicht stoppen.“

dk

JWW