Tschechien: Elektrozaun gegen Schweinepest

207

In Tschechien ist die Afrikanische Schweinepest (ASP) weiter auf dem Vormarsch. Medienberichten zufolge soll die Seuche bereits bei 77 Kadavern festgestellt worden sein.

Ende Juni wurde das tödliche Virus erstmals in 2 Proben von Sauen nahe der Industriestadt Zlín nachgewiesen. Um eine weitere Ausbreitung zu verhindern, wird nun ein elektrischer Weidezaun um das etwa 40 Quadratkilometer große Ansteckungsgebiet errichtet.

Der soll verhindern, dass infizierte Schweine das Seuchengebiet verlassen. Flankiert wird der Zaunbau mit Vergrämungsmitteln und einem Ernte- und Jagdverbot in der Kernzone.

fh

Ein klassischer Elektrozaun soll die weitere ASP-Ausbreitung verhindern (Symbolbild: Pixabay)
JWW