Norwegen bald wolfsfrei?

973


Norwegens Landwirtschaftsminister Trygve Slagsvold Vedum möchte Norwegen wolfsfrei halten.

 

Begründet wird die Forderung damit, dass die skandinavischen Wölfe der finnisch-russischen Wolfspopulation angehören und damit keine vom Aussterben bedrohte Art darstellen. Vedum schlägt vor, den Wolf wie den Marderhund oder Schwarzwild zu behandeln. Diese unerwünschten Neozoen werden in Norwegen intensiv bejagt.
Der Minister bekommt dabei große Unterstützung durch seine Partei Senterparti und auch der Parteinachwuchs, die Senterungdomarna, stehen hinter dieser radikalen Wende der norwegischen Wolfspolitik. Bei einer laufenden Online-Umfrage stimmten schon knapp 2.000 User ab: Über 73 Prozent sind für ein Bejagung des Wolfes in Norwegen (Stand 12.09.2012).
as
 


ANZEIGEAboangebot