Österreich: Jägervon Blitz getötet

1324


Im oberösterreichischen Molln ist ein Jäger in der Nacht auf Sonntag von einem Blitz getroffen und getötet worden. Der 60-Jährige saß am Rand einer Waldlichtung an, als ein Blitz in einem hohen Baum neben dem Bodensitz des Jägers einschlug, das berichtet unter anderem der ORF.

 

Der 60-Jährige war am Samstagabend bei Molln zur Jagd aufgebrochen und wollte offenbar in einem Bodensitz die Nacht verbringen.
In der Nacht zog ein Gewitter über das Gebiet. Dabei schlug ein Blitz in den Baum, aber auch in die Rückwand des Bodenstands. Die Wucht der elektrischen Entladung fügte dem Mann tödliche Verletzungen zu. Das Unglück wurde erst entdeckt, nachdem Angehörige des Jägers nach ihm suchten, weil er Sonntagmorgen nicht nach Hause gekommen war.
sj
 


ANZEIGEAboangebot