Sabotage – Biber legt Transsibirische Eisenbahn still

844

18.08.2015

Biber haben in Russland Kupferkabel durchgebissen und damit das Sicherheitssystem der bekannten Strecke teilweise lahmgelegt.

 

Als die automatische Blockierung ausfiel, alarmierten Bahnbedienstete im Gebiet Kemerowo die Polizei. Wie Moskauer Medien berichteten, stellten Sicherheitskräfte bei der Überprüfung fest, dass Biber die Verursacher waren. Der Schaden wurde repariert. Ein Sprecher sagte, dass dies bei der Transsib der erste Fall dieser Art war.
In der Ostsee-Enklave Kaliningrad hatte 2014 ein Biber für einen Stromausfall gesorgt, weil ein angenagter Baum auf eine Leitung gefallen war.
dk
 

 

ANZEIGEAboangebot