Österreich/Ungarn: Einbrecherbande geschnappt

1770

Ermittlungserfolg für das Landeskriminalamt Burgenland: Eine Einbrecherbande, die sich unter anderem auf den Einbruch in Jagdhäuser spezialisiert hat, konnte in Ungarn dingfest gemacht werden.

Nach umfangreichen Ermittlungen durch das Landeskriminalamt Burgenland konnten den Männern die Einbrüche zugeordnet werden. (Symbolbild: Thomas /AdobeStock)

Der dreiköpfigen Tätergruppe werden diverse Einbrüche und Diebstahldelikte im Burgenland, Niederösterreich und Oberösterreich zugeordnet.

„Die drei ungarischen Täter im Alter von 25, 27 und 48 Jahren, reisten im Juli 2022 mit dem Vorsatz nach Österreich, Einbruchsdiebstähle zu begehen“, wie die Polizei am Freitag bekannt gab. Die Tätergruppe habe sich dabei auf den Einbruch in Jagdhäuser, Baustellencontainer, Nebengebäude und Kellerstöckel spezialisiert. Unter dem sichergestellten Diebesgut haben sich auch vier Langwaffen befunden. Diese stammen aus zwei Einbrüchen im Burgenland und Oberösterreich, wie sich herausstellte.

Insgesamt 19 Einbrüche im Burgenland, Niederösterreich und Oberösterreich sollen auf das Konto des Gauner-Trios gehen. Der Schaden dürfte laut Polizei im niedrigen sechsstelligen Bereich liegen.

fh

ANZEIGEAboangebot