Polen: Sonderurlaub für Sauenjäger

328

Aufgrund der immer näher rückenden Afrikanischen Schweinepest (ASP) sollen polnische Jäger für das Bejagen von Sauen Sonderurlaub bekommen.

Zum Jahreswechsel hat der polnische Präsident Andrzej Duda die Sondermaßnahme zur Bekämpfung der ASP unterzeichnet, wie agrarheute.com berichtet. Sie beinhaltet unter anderem, dass Jäger für die Bejagung von Schwarzwild bis zu 6 Tagen im Jahr bezahlten Sonderurlaub nehmen dürfen. Des Weiteren werden rechtliche Grundlagen zum Bau von Grenzsicherungsanlagen geschaffen.

Wildschweine
Bis zu 6 Tage Sonderurlaub darf ein polnischer Jäger nehmen, wenn er sie zur Schwarzwildbejagung nutzt (Foto: Jürgen Weber)

Sie sollen das Einwandern von infizierten Stücken verhindern. Ein Grund für die Maßnahme ist die weitere Ausbreitung der ASP in Polen. Laut der obersten polnischen Veterinärbehörde wurden in den 4 Tagen vor Weihnachten 45 neue ASP-Ausbrüche bei Sauen in Polen bestätigt.

sl