Red Fox Austria Award 2014

828


Sieger
Siegermodelle des „Red Fox Austria Award.“ Foto: Angela Stutz


 

24.02.2014

Auf der Messe „Hohe Jagd & Fischerei“ wurde am 22. Februar der „Red Fox Austria Award“ vergeben. Unter 19 Kreationen aus 13 österreichischen Kürschnerwerkstätten wählte eine Fachjury die Sieger.

 

Den ersten Platz belegte ein sehr schöner Fuchspelzmantel mit Hut von Philipp Sladky (siehe Foto, 3. von links). Der Designer von der Firma Philipp Sladky Delzdesign aus Perchtoldsdorf nahm die nicht dotierte Auszeichnung entgegen. Den zweiten Platz belegten zwei Mäntel unterschiedlicher Designer: zum einen von Mario Mayerhofer (Mayma e.U.) aus Graz, zum anderen Alfred Pospisil (Pelze Pospisil) aus Wien. Großen Applaus gab es auch für das drittplatzierte Duo, eine Kreation im Partnerlook des Kürschner Peter Subosits (Peter´s Pelze) aus St. Veit/Glan. Die zwei Wendemäntel für Dame und Herr sind mit allerlei Kniffen ausgestattet und damit sehr variabel und originell tragbar (siehe Foto, 1. und 2. von links).
Weitere teilnehmende Kürschner waren:´
  • Michael Authried aus Wien
  • Michael Bornett (Bornett GmbH) aus Maria Enzersdorf
  • Karin Kostlan-Stängl (Josef Kostlan) aus Wien
  • Liska & Co. GmbH aus Wien
  • Servet Morcoc aus Wien
  • Charlotte Binder-Küll (Pelzatelelier Neundlinger) aus Linz
  • Gertraud Löw ( Pelze Löw) aus Kuchl
  • Erika Roehr (Pelz- und Ledermoden) aus Hall/Tirol
  • Otmar Sladky (Otmar Sladky Pelzmode) aus Perchtolsdorf
 
Der „Red Fox Austria Award“ wird von der Bundesinnung für Mode und Bekleidungstechnik ausgerichtet. Bereits zum achten Mal wird er vergeben. Seit 2007 sind mehr als 150 Modelle von Meisterkischnern des Landes dafür kreiert worden. Die Modelle wurden nach optischem Gesamteindruck, Kreativität und Verarbeitung bewertet. Es wurden nur heimische Fuchsbälge verarbeitet. Die Designer hatten jedoch freie Hand, mit welchen Materialien sie die Pelze verarbeiten. Leder, Loden und andere edle Stoffe wurden da ebenso mit den „Rotröcken“ kombiniert, wie auch andere Felle.
 
Die siebenköpfige Jury setzte sich aus Vertretern der Bundes- und Landesinnung, Bekleidungsbranche sowie Fachjournalisten und Künstlern zusammen. Am Kürschnerstand in Halle 1 waren die Kreationen die ganze Messe über zu bewundern.
 
 
as
 

» Alles rund um die Salzburger Messe finden Sie hier!

 

 

» zurück zur Übersicht „News“

 

ANZEIGEAboangebot