Saftige Strafe für Wilderer

815


Ein 40-jähriger Wilderer muss in der Schweiz (Kanton Jura) 110.000 Franken Schadenersatz zahlen, urteilte das Bundesgericht in Lausanne.

 

Der ehemalige Wildhüter hatte zwischen 2002 und 2006 mit Komplizen 87 Rehe, 8 Gämsen, 26 Hasen, 9 Wildschweine und eine Eule illegal erlegt. Er wurde zu einer Freiheitsstrafe von eineinhalb Jahren auf Bewährung und einer Geldstrafe von 110.000 Franken verurteilt. Seine Berufung gegen dieses Urteil wegen Verjährung wurde durch das Bundesgericht abgewiesen.
as
 


ANZEIGEAboangebot