Schweinegrippewelle schwappt nach Europa

851


Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat im Hinblick auf die Schweinegrippe die Warnstufe vier der sechs-stufigen Warnskala für Pandemien ausgerufen. Das Auswärtige Amt warnt vor Reisen in die USA und Mexiko.

 

Allein in Mexiko sind bislang mehr als 150 Menschen an der Schweinegrippe gestorben. Mehr als 1.500 stehen weltweit unter Verdacht, sich mit dem Virus infiziert zu haben. Neben mehreren Fällen in Neuseeland und Australien wird auch aus Spanien ein Verdachtsfall gemeldet.

Reisewarnung für USA und Mexiko

Das Auswärtige Amt rät von Reisen nach Mexiko derzeit dringend ab. Reisen in die USA sollten nur wenn unbedingt notwendig durchgeführt werden. Offensichtlich scheint der Virus in Mexiko deutlich aggressiver als der in den USA zu sein, da es in den Vereinigten Staaten bislang keine Toten gab.
 
 
 
 
-hei/pm-
 

ANZEIGEAboangebot