Schweiz: Harter Winter für Steinböcke und Gemsen

91

Vor allem der viele Schnee hat dem Wild in den Schweizer Alpen im vergangenen Winter zu schaffen gemacht.

Wie der Walliser Jagdinspektor Peter Scheibler in einem Radio-Interview mit dem SRF erklärte, seien allein im Kanton Wallis 500 tote Gemsen gefunden worden. Das entspreche etwa dem Dreifachen eines „normalen“ Winters.

Damit sich die Bestände wieder erholen können, soll auf Zusatzabschüsse in diesem Herbst verzichtet werden.

fh

Aufgrund der hohen Fallwildzahlen sollen dieses Jahr weniger Gemsen freigegeben werden (Foto: Shutterstock)
JWW