Schweiz: Weiterer Wolf aus dem Beverinrudel erlegt

1720

Im Kanton Graubünden hat die Wildhut einen mehrjährigen Wolfsrüden des Beverinrudels erlegt.

Erneut wurde ein Wolf aus dem Beverinrudel erlegt (Symbolbild: Piotr Krzeslak/AdobeStock)

„Nachdem im Safiental bei Wolfsangriffen zum wiederholten Mal Schafe aus geschützten Herden gerissen wurden, konnte die kantonale Wildhut am Ort des letzten Rissereignisses einen adulten Wolfsrüden erlegen“, wie das Amt für Jagd und Fischerei gestern mitteilte.

Ob es sich dabei um M92, den zum Abschuss freigegebenen Leitwolf des Beverinrudels handelt, wird untersucht. Das Ergebnis wird voraussichtlich Mitte Dezember vorliegen.

Das Beverinrudel wurde vom Kanton schon vor Jahren als problematisch eingestuft. Mehrfach wurden Wölfe aus dem Rudel entnommen.

fh

ANZEIGEAboangebot