Senat lehnt Verschärfung des US-Waffenrechts ab

1177


Der US-Senat lehnte am 17. April eine Verschärfung des Waffengesetzes ab, die eine strengere Prüfung von Waffenverkäufern vorsah.

 

Befürworter der Waffenrechtsreform, wie der US-Präsident Barack Obama, müssen damit eine Niederlage einstecken. Obamas Demokraten halten zwar im Senat 55 der 100 Sitze. Doch waren 60 Stimmen nötigt, um ein Sperrminderheit der Republikaner zu brechen. Die strengeren Kontrollen wurden mit 54 zu 46 abgelehnt. Dabei votierten auch Senatoren der Demokraten gegen eine Verschärfung des US-Waffenrechts.
 
as
 


ANZEIGEAboangebot