Blessbock

1247



Auffallendes Zeichnungsmuster an Kopf, Hinterteil und Beinen. Hörner sind stark geringelt, leierförmig, nach oben und außen, dann nach hinten und innen geschwungen, mit den Spitzen nach oben gerichtet. Die Ricken ähneln den Böcken, sind aber kleiner und haben dünnere Homer.
Färbung:
Allgemeine Färbung intensiv braun mit Purpurglanz, geht an den Schultern und Rücken in rötlichbraun bis gelbbraun über. Die alten Böcke sind in der Färbung wesentlich dunkler. Nasenrücken bis zwischen die Augen auffallend weiß und oberhalb weißer Stirnfleck. Hinterteil blass, Schwanzansatz sowie die Unterseite reinweiß.
Innerartliche Variabilität:
Buntbock (Bontebok). Weiße Blesse nicht durch dunkles Band zwischen den Augen unterbrochen, auffallender reinweißer Fleck um die Schwanzwurzel und untere Beinteile vorwiegend weiß.
Lebensraum:
Offene Graslandschaffen bevorzugt.
Vorkommen:
Eingebürgert in fast allen Gebieten Namibias.
Hauptnahrung:
Grasfresser, bevorzugen kurzes Gras. Trinken regelmäßig, manchmal zweimal täglich.
Hornträger:
Beide Geschlechter, die Ricken ähneln den Böcken, aber kleinere und dünnere Hörner.
Allgemein:
Sehr gesellig, in Herden bis zu 30 und oftmals in Ansammlungen mehrerer Herden von über hundert Tieren anzutreffen. Territoriale Böcke kämpfen und vertreiben andere Böcke aus ihren Gebieten. Als Feind ist der Gepard zu nennen, da er oftmals über einen Zeitraum die gesamte Herde dezimiert. Lautäußerungen: Lautes Schnauben.

ANZEIGEAboangebot