Simbabwe: Elefanten platzen in Gottesdienst

1678
ANZEIGE

Einen Gatecrash der besonderen Art erlebten die Teilnehmer eines nächtlichen Gottesdienstes im Dorf Siabua im Bezirk Binga.

Mitglieder der Apostolischen Kirche hatten sich in einem Gebüsch zu nächtlichen Gebeten und Gesängen getroffen, als um zwei Uhr morgens eine Herde Elefanten eintraf. Neun Gläubige liefen in alle Himmelsrichtungen davon. Eine 77jährige kam in der Dunkelheit jedoch zu Fall und wurde von den schwergewichtigen Dickhäutern tot getrampelt.

In den letzten Wochen sind mehrere Personen in verschiedenen Landesteilen Simbabwes von Elefanten getötet worden.

rdb

Immer wieder fallen auch Menschen den Dickhäutern zum Opfer. (Foto: Pixabay)
ANZEIGEAboangebot