Steinadler erlegt

1129


 

20120625_JWWSteinadlerWeber_550
Ein Steinadler wurde offenbar versehentlich von einem Querschläger tötlich getroffen. (Foto: Jürgen Weber)
Ein Jäger tötete im Ötztal (Tirol) einen Steinadler bei dem Versuch, den Greifvogel von einem Rehkitz zu vertreiben.
 
Ein Tiroler Jäger wurde angezeigt, weil ein Querschläger aus seiner Waffe offenbar versehentlich einen Steinadler tötete. Ein Bergführer, der den Vorgang beobachtet hatte, verständigte die Polizei. Den Beamten gegenüber erklärte der Jäger laut APA, dass er Kitzfiepen vernommen hatte und den Greifvogel mit einem Warnschuss vertreiben wollte. Dabei sei die Kugel vermutlich von einem Fels abgeprallt und habe den Steinadler getroffen. Ob der Schuss gezielt oder versehentlich abgegeben wurde, klärt nun die Staatsanwaltschaft.
sd
 


ANZEIGEAboangebot