Südafrika: Armut als Ursache von Wilderei

1996
ANZEIGE

Armut und Arbeitslosigkeit sind die wichtigsten Ursachen der Wilderei in Südafrika.

Auch antike Schwarzpulver-Vorderlader, wie diese beschlagnahmten Exemplare, finden in Afrika bei der Wilderei noch Verwendung (Foto: Rolf D. Baldus)

Das ist das Ergebnis einer empirischen Untersuchung der Artenschutzorganisation TRAFFIC. Für die Studie wurden 73 verurteilte Wilderer in 25 Gefängnissen systematisch befragt. Die meisten von ihnen waren junge Männer, die wegen Nashornwilderei einsaßen.

70 % von ihnen waren straffällig geworden, um einen Lebensunterhalt zu verdienen. Als häufige Ursache wurde genannt, die Familie durchzubringen. Allerdings spielten auch der soziale Gruppendruck Gleichaltriger und der Wunsch nach Luxuskonsum eine Rolle.

Nach offiziellen Angaben beträgt die Arbeitslosigkeit in Südafrika 30 %. Laut TRAFFIC wurden im letzten Jahrzehnt mindestens 8.200 Nashörner gewildert.

rdb

ANZEIGEAboangebot