Südafrika: Top Wilderei-Ermittler ermordet

1635
ANZEIGE

Leroy Bruwer (49), ein hoch dekorierter und landesweit bekannter Polizist, wurde in der Nähe des Krüger Nationalparks morgens auf dem Weg in sein Büro ermordet.

Mehrere Schüsse wurden auf sein Fahrzeug abgegeben.

Bruwer war hochrangiger Polizeioffizier der „HAWKS“-Einheit, die der Bekämpfung der organisierten Kriminalität dient. Darunter fällt auch die bandenmäßig organisierte Wilderei von Elefanten und Nashörnern. Der Tote hatte in verschiedenen spektakulären Fällen von Nashorn-Wilderei in der Provinz ermittelt. Vor vier Jahren hatten ihn andere Polizeibehörden verhaftet, als er zwei Polizisten mit einem Fall von Nashorn-Wilderei in Zusammenhang gebracht hatte.

Nashorn nachts am Wasserloch (Namibia) (Foto: Beate Roch/Archiv Baldus)

Damals wurde er als landesweit bester Polizist der „HAWKS“-Einheit ausgezeichnet. Auch derzeit leitete er dem Vernehmen nach wieder Ermittlungen gegen Polizisten. Bruwer galt als besonders qualifizierter Spezialist in allen Fragen der Wilderei von Nashörnern.

In diesem Jahr sind bereits 28 der Dickhäuter im Krüger-Park gewildert worden. In der letzten Woche erschossen Wildhüter auch zwei Nashorn-Wilderer im Park.

rdb

ANZEIGEAboangebot