Südostasien: Mega-Razzia gegen Tierschmuggler

1072


30.07.2015

In 62 Ländern ist die Polizei in aller Welt im Rahmen einer koordinierten Aktion gegen Schmuggler aktiv geworden. Die Einsatzkräfte haben über 300 Verdächtige festgenommen und 12 Tonnen Elfenbein, Nashorn-Hörner sowie Walknochen sichergestellt.

 

Bei der „Cobra III“ genannten Aktion handelt es sich um die größte bisher gegen den illegalen Handel mit bedrohten Tierarten durchgeführte Maßnahme.
 
Nach Auskunft des an den Ermittlungen beteiligten südostasiatischen Verbandes ASEAN-WEN waren unter den Festgenommenen auch ein Chinese, der in den bisher größten bekannten illegalen Handel mit Nashörnern in Namibia verwickelt sein soll und ein als Elefantenjäger berüchtigter Inder.
Unter anderem wurden 16 Walrippen in den Niederlanden, 20 Kilogramm Egel (Gürtelwürmer) in Bulgarien, 400 lebende Schildkröten und 10.000 tote Seepferdchen in Großbritannien und weitere 300 Schildkröten in Kroatien beschlagnahmt. In Indien fanden sich 11 Tonnen Tigerknochen, in Thailand über 4 Tonnen offenbar aus Afrika stammendes Elfenbein.
DK
 


ANZEIGEAboangebot